• Unsere Kandidat*Innen
    für den Ortsgemeinderat Bodenheim

Unsere Kandidat*Innen für den Ortsgemeinderat Bodenheim

BÜNDIS90/ DIE GRÜNEN - Bodenheim

Liebe Bodenheimer*innen,

wir sind die Kandidat*innen von BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN in der Ortsgemeinde Bodenheim. Wir treten am 9. Juni 2024 hier in Bodenheim zur Kommunalwahl an. Nutzen Sie als wahlberechtigte Bürger*innen die Möglichkeit, die Zusammensetzung des Ortsgemeinderats aktiv mitzugestalten. Mit Abgabe Ihrer Stimme entscheiden Sie mit, wer Sie und Ihre Interessen zukünftig im Ortsgemeinderat Bodenheim vertritt.
Bitte gehen Sie am 09. Juni 2024 wählen!

Listenplatz 1
Heidi Veit-Gönner

Meine Familie und ich sind schon lange in Bodenheim zu Hause. Mein Herzensthema für den Ortsgemeinderat ist die Stärkung des „WIR“ hier in Bodenheim.

Unsere Gemeinde hat ein immenses Wachstum vollzogen und mir liegt sehr am Herzen, nun den dörflichen Charakter Bodenheims wieder mehr zu stärken. Aus meiner Sicht ist eine starke „Dorfgemeinschaft“, die allen die Möglichkeit bietet, sich einzubringen, eine gute Basis, um gemeinsam Zukunft zu gestalten. Dabei sind mir persönlich Kommunikation und Transparenz sehr wichtig. Die Begegnungen beim Einkaufen, Spazierengehen in den Weinbergen und auf Festen bereichern meinen Alltag. Mir ist es ein Anliegen, mit Menschen in Kontakt zu kommen, offen über Wünsche und Probleme zu reden und gemeinsame Lösungen zu finden.

Ich möchte das „WIR“ hier in Bodenheim stärken: Ganz konkret durch Begegnungsangebote und Feste für Jung und Alt und Menschen jeder Herkunft. Dabei sind auch generationenübergreifende Veranstaltungen enorm wichtig. Die Unterstützung der hiesigen Wirtschaft und das Wiederaufblühen einer vielfältigen Gastronomie mit stimmigen Konzepten für Bodenheimer*innen und Gäste haben ebenso eine hohe Priorität.

Ich lade Sie herzlich ein, in dieser Zeit großer Herausforderungen mit mir gemeinsam unser Bodenheim zukunftssicher aufzustellen. Sprechen Sie mich gern darauf an.

Ihre Heidi Veit-Gönner

Listenplatz 2
Jens Richterich

Meine Frau und ich wohnen seit vier Jahren mit unseren beiden Kindern in Bodenheim. Meine Schwerpunktthemen für den Ortsgemeinderat sind Bürgerbeteiligung und Transparenz.

Wenn Sie uns Ihre Stimme und Ihr Vertrauen geben, werden Sie nicht nur in den Wahlkampfphasen von uns hören. Wir werden Sie vielmehr kontinuierlich und transparent über die Aktivitäten des Ortsgemeinderats auf dem Laufenden halten. Konkret bedeutet das zum Beispiel: Sie können nicht nur persönlich an den Gemeinderatssitzungen teilnehmen, sondern sie auch online verfolgen.

Darüber hinaus streben wir bei kostenintensiven Entscheidungen des Ortsgemeinderats eine aktive Bürgerbeteiligung an. Wir wollen u. a. auch die Möglichkeit schaffen, dass Bürger*innen in einem zu bestimmenden Budgetrahmen Projektideen einbringen können.

Haben Sie Fragen zu den Themen Bürgerbeteiligung und transparente Information? Dann sprechen Sie mich gern darauf an.

Ihr Jens Richterich

Listenplatz 3
Mareike Strampe

Ich möchte zusammen mit meiner Familie auch zukünftig in einem lebenswerten Bodenheim zu Hause sein. Dass sich unsere Kinder sicher von A nach B bewegen können, ist eines meiner Herzensthemen.

Die Sicherheit im Straßenverkehr, besonders für die Kinder, bildet für mich also einen wichtigen Schwerpunkt in einem lebenswerten Bodenheim. Zu einem lebenswerten Bodenheim gehört für mich aber auch, dass regionale Angebote gestärkt und erweitert werden, dass zum Beispiel Spielplätze und Grünflächen zur Begegnung einladen.

Und auch das generationenübergreifende Miteinander, also zum Beispiel Kooperationen zwischen Kindertagesstätten, Grundschule und Seniorenresidenz, sollte gestärkt werden, denn wir alle können davon nur profitieren.

Ein wichtiges Thema für mich zudem die Wiederbelebung der Spielleitplanung – oder die sanfte Umgestaltung des Dollesparks.

Bitte melden Sie sich gern, wenn Sie Fragen dazu haben.

Ihr Mareike Strampe

Listenplatz 4
Michael Jo

Als Vater von drei Kindern möchte ich mich für individuelle Mobilitätskonzepte und insbesondere für sichere und eigenständige Wege zur Grundschule und zu den Sportstätten einsetzen.

Als Familienvater und aktivem Mitglied der Dorfgemeinschaft liegt mir natürlich unser aller Wohl am Herzen, besonders aber das Wohl der Menschen, die zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs sind. Darum möchte ich eine umwelt- und menschenverträgliche – und damit nachhaltige – Mobilität in Bodenheim ermöglichen.

Dazu gehören für mich vor allem sichere und vernünftige Radwege, die nicht plötzlich im Nichts enden. Dazu gehören aber auch Straßen und Wege, die genügend Raum für Fußgänger*innen bieten, besonders, wenn sie mit Kindern und Kinderwagen unterwegs sind.

Unser Bodenheim verdient individuellere und flexiblere Mobilitätsansätze als die, die aktuell vorhanden sind.

Gern beantworte ich Ihre Fragen zu meinem Schwerpunktthema „Sicherheit im Straßenverkehr“.

Ihr Michael Jo

Listenplatz 5
Martina Biennek

Mit meiner Familie lebe ich seit fast 20 Jahren in Bodenheim. Als Diplom-Biologin möchte ich mich insbesondere für das Thema Artenvielfalt einsetzen.

Wer viel in der Natur unterwegs ist merkt immer deutlicher, wie sehr sich die ursprüngliche Artenvielfalt in den letzten Jahren und Jahrzehnten verringert hat. Ziel ist es, diesen Rückgang der biologischen Vielfalt zu stoppe. Hier gibt es besonders auf kommunaler Ebene viele Möglichkeiten, um diesem Prozess entgegenzuwirken und dafür möchte ich mich im Ortsgemeinderat einsetzen.

Ihre Martina Biennek

Listenplatz 6
Andreas Frings

Die Herausforderungen im Klima- und Umweltschutz werden in den nächsten Jahrzehnten alles übertreffen, was Gemeinschaften bisher leisten mussten. Darum engagiere ich mich als Historiker bei den Bodenheimer Grünen.

Ein „weiter so“, bei dem wir nur wenig oder gar nichts ändern, wird nicht funktionieren und am Ende sehr teuer sein. Wenn wir aber die Veränderungen heute klug gestalten, dann profitieren wir in der Zukunft davon.

Zum Beispiel will ich Bodenheim auf Hitzewellen vorbereiten und darum öffentliche Flächen in Bodenheim ökologisch sinnvoll begrünen. Die Begrünung von Wegen und Verkehrsachsen kühlt den Ort, begünstigt Menschen, die zu Fuß gehen und Fahrrad fahren, und reduziert den Autoverkehr. Außerdem will ich den „alten“ Beschluss, für jeden gefällten Baum vier neue zu pflanzen, endlich umsetzen.

Bodenheim hat diese Chance, früh mit der Anpassung anzufangen, mehr als verdient.

Ihr Andreas Frings

Listenplatz 7
Sarah Frey-Gruber

Sarah Frey-Gruber

Ich wohne mit meinem Mann und meinen Kindern seit 15 Jahren in Bodenheim. Mein Herzensthema ist es, unsere Gemeinde mit ganz konkreten Maßnahmen widerstandsfähig gegen den Klimawandel zu machen.

Auch wir hier in Bodenheim erlebten in den letzten Jahren zunehmend Perioden starker Hitze. Zudem mussten und müssen wir uns mit der Gefahr von Starkregenereignissen auseinandersetzen.

Um Bodenheim widerstandsfähig aufzustellen, sind zum einen viele kleine Sofortmaßnahmen denkbar, wie das Begrünen von Schotterbereichen, die Entsiegelung von Flächen, das Begrünen von Dächern und Fassaden sowie das Pflanzen von Bäumen. Damit können wir der Sommerhitze schon etwas Sinnvolles entgegensetzen.

Zum anderen müssen wir uns aber auch dringend um große Maßnahmen kümmern:

Aktuell läuft im Winter und bei Starkregen sehr viel Regenwasser über die Gräben und Kanäle ab oder sorgt wie im August 2023 für vollgelaufene Keller und Autos. Mithilfe von Expert*innen möchte ich Bodenheim so umbauen, dass dieses Wasser zurückgehalten und in Trockenzeiten genutzt werden kann.

Bodenheim ist eine reiche Ortsgemeinde. Wir können es uns sogar leisten, Modellgemeinde für Klimaresilienz zu werden.

Ihre Sarah Frey-Gruber

Listenplatz 8
Thomas Metz

Thomas Metz

Als Architekt und Stadtplaner, in Mainz geboren und in Bodenheim aufgewachsen, liegt mir die Ortsentwicklung und -gestaltung schon immer sehr am Herzen. Ich habe mich bereits von 1979 bis 1984 im Gemeinderat engagiert und war von 1984 bis 1989 Mitglied im Verbandsgemeinderat.

Im Rahmen der überparteilichen “Aktion Jugendtreff” haben wir vor fast 50 Jahren den heutigen Dolles-Kulturkeller wiederentdeckt, die Scheune darüber zum Jugendtreff ausgebaut und viele Veranstaltungen für Jugendliche organisiert. Auch am Bau des Kinderspielplatzes Maria Oberndorf und an den planerischen Vorbereitungen für den Bau der Kita Setzerweg war ich aktiv beteiligt.

Ich möchte mich mit meinen Erfahrungen und Kenntnissen für die Bodenheimer Ortsentwicklung einsetzen, und für ein Konzept, das die Qualitäten, die Bodenheim zu bieten hat, nachhaltig gestaltet und sichert.

Ihr Thomas Metz

Listenplatz 9
Maya Biennek

Als junge Ur-Bodenheimerin ist mir eine nachhaltige Entwicklung unserer Gemeinde sehr wichtig: Damit auch zukünftige Generationen das Leben hier genießen können.

Daher engagiere ich mich auch regelmäßig bei Fridays for Future. Diese Bewegung wurde von jungen Menschen ins Leben gerufen, um auf die Dringlichkeit des Klimawandels hinzuweisen und Maßnahmen zu fordern. Der Klimawandel ist eine ernste Bedrohung für unseren Planeten, und er betrifft uns alle.

Die Zukunft der kommenden Generationen hängt maßgeblich davon ab, wie wir heute handeln. Es ist wichtig, dass wir alle gemeinsam die Verantwortung übernehmen und nachhaltige Lösungen finden. Ich möchte im Ortsgemeinderat eine Zukunft mitgestalten, in der auch nachfolgende Generationen das Leben in unserem wunderschönen Bodenheim unbeschwert genießen können.

Ihre Maya Biennek

Listenplatz 10
Maria Pardal Gonzalez

Als Vertreterin der jungen Generation – ich bin 19 Jahre alt und in Bodenheim groß geworden – setze ich mich für die Themen Umwelt, Klimaschutz und Anliegen junger Menschen ein.

Diese Themen beeinflussen unsere Zukunft maßgeblich. Als jungem Menschen ist mir die Bedeutung unseres Handelns für die nachfolgenden Generationen besonders bewusst. Ich bin der Ansicht, dass auch kommende Generationen ein Recht auf eine lebenswerte Umwelt haben. Und als Ortsgemeinde müssen und können wir unseren Beitrag dazu leisten.

Es ist entscheidend, dass wir auch der Jugend eine Stimme geben und sie aktiv in alle Entscheidungsprozesse mit einbeziehen.

Gern können Sie mir Ihre Fragen stellen.

Ihre Maria Pardal Gonzalez

Listenplatz 11
Sabine Longerich

Ich setze mich dafür ein, dass auch die nachfolgenden Generationen in Zeiten des Klimawandels sicher und gesund in Bodenheim aufwachsen und leben können.

Mit meiner Arbeit im Ortsgemeinderat möchte ich auch die Interessen der nächsten Generationen vertreten, nämlich die meiner Kinder und Enkelkinder. Sie alle leben in einer Zeit größter Herausforderungen bzw. wachsen darin auf. Die Klimakrise mit ihren Folgen, die uns alle betreffen, viel mehr aber die folgenden Generationen, können wir nur gemeinsam und mit generationenübergreifender Anstrengung bewältigen.

Ich möchte, dass meine Enkel hier in Bodenheim gesund und sicher aufwachsen, dank einem stabilen Klima, mit sauberer Luft und sauberem Wasser und mit möglichst regionalen und gesunden Lebensmitteln. Ich setze mich außerdem für eine Mobilitätspolitik ein, die die Schwächeren im Straßenverkehr und gleichzeitig unser Klima schützt.

Gern können Sie mir dazu Fragen stellen.

Ihre Sabine Longerich

Unser Wahlprogramm

Informieren Sie sich hier über unser Wahlprogramm für die Gemeinderatswahl am 09. Juni und damit über unsere Ideen für ein lebenswertes Bodenheim.